Author Archives: sekretariat

Arbeitsrecht aktuell: Schlechtere Vergütung von geringfügig Beschäftigten?

Das Bundesarbeitsgericht hatte über den Fall eines Rettungsassistenten zu entscheiden, der in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis zu einem Stundensatz von € 12,00 brutto tätig war. Er war nebenamtlicher Rettungsassistent und verdiente € 5,00 weniger als seine hauptamtlich in Vollzeit beschäftigten Kollegen. Sowohl der Neben- als auch der Hauptamtliche Rettungsassistent waren gleich qualifiziert und führten dieselbe Arbeit aus. Der […]

mehr Erfahren ...

Arbeitsrecht aktuell – Hohe Vertragsstrafe bei vertragswidriger Kündigung zulässig?

Der derzeitige Arbeitsmarkt ist für Arbeitnehmer günstig. Arbeitskräfte und insbesondere Fachkräfte werden von Arbeitnehmern händeringend gesucht. Wurde der Arbeitgeber fündig, hatte er ein nachvollziehbare Interesse daran, dass Mitarbeiter sich nicht von ihm lösen. Für diesen Fall kann er sich im Arbeitsvertrag eine Vertragsstrafe versprechen lassen, wenn der Arbeitnehmer sein Beschäftigungsverhältnis vor Ablauf der vereinbarten Kündigungsfrist […]

mehr Erfahren ...

Arbeitsrecht aktuell – Videoüberwachung am Arbeitsplatz zulässig?

Das Bundesarbeitsgericht hatte jüngst über einen Fall zu entscheiden, in dem ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer aufgrund einer Videoüberwachung des Arbeitszeitbetruges überführen konnte und diesen deshalb kündigte. Allerdings entsprach die Aufzeichnung nicht den rechtlichen Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung. Die Frage ist also: Welche Maßnahmen dürfen Arbeitgeber ergreifen und in welchem rechtlichen Rahmen ist eine Überwachung mittels Videotechnik […]

mehr Erfahren ...

Bauleitplan – Flächennutzungsplan

Sogenannte Bauleitpläne, wie sie in § 1 Abs. 2 BauGB beschrieben sind, sind Bebauungspläne und/oder Flächennutzungspläne. Nur der Bebauungsplan entfaltet als verbindlicher Bauleitplan Außenwirkung. Dagegen handelt es sich bei einem Flächennutzungsplan, der oftmals das gesamte Gemeindegebiet umfasst und nicht nur einen Teilbereich (wie der Bebauungsplan) nur um einen vorbereitenden Plan der Gemeinde, mit dem die […]

mehr Erfahren ...

Arbeitsrecht aktuell – Entschädigung wegen Altersdiskriminierung in jedem Fall?

Nach dem AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) können wegen Altersdiskriminierung abgelehnte ältere Bewerber eine Entschädigung verlangen. In dem Fall, über den das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 31.03.2022 zu dem Az. 8 AZR 238/21 zu entscheiden hatte, bewarb sich ein zum Zeitpunkt der Entscheidung 74-jähriger bei einem Arbeitgeber, für dessen Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst der Tarifvertrag des öffentlichen […]

mehr Erfahren ...

Kein Einvernehmen der Gemeinde zum Bauen

Leider kommt es vielfach vor, dass im Rahmen der Bauantragstellung beim zuständigen Landkreis und die durch den Landkreis einzuholende Zustimmung der jeweils betroffenen Gemeinde diese Zustimmung zur Bebauung durch die Gemeinde nicht erteilt wird. Das ist vielfach besonders dann wenig zu verstehen, wenn das Gebiet, in welchem das Bauvorhaben verwirklicht werden soll, nach einem bestehenden […]

mehr Erfahren ...

Arbeitsrecht aktuell – Kann wegen der Fälschung eines Impfnachweises zum Coronavirus gekündigt werden?

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf hatte über die Kündigung eines Klägers zu entscheiden, der seit über 30 Jahren bei der Beklagten beschäftigt war. Mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes in der Fassung vom 24.11.2021 galt bei dem beklagten Arbeitgeber die 3G-Regelung. Es durften also nur Personen den Arbeitsplatz betreten, die geimpft, getestet oder genesen waren. Der Kläger legte […]

mehr Erfahren ...

Arbeitsrecht aktuell – Kann der Arbeitgeber das sichtbare Tragen religiöser Zeichen im Unternehmen verbieten?

Seit 2018 stehen sich eine Muslimin, die das islamische Kopftuch trägt, und eine Gesellschaft, die Sozialwohnungen verwaltet in einem Rechtsstreit gegenüber. Die Muslimin wurde für die Bewerbung auf ein Praktikum nicht berücksichtigt, weil sie während des Gesprächs angegeben hatte, sie weigere sich, ihr Kopftuch abzunehmen und der in der Arbeitsordnung des Unternehmens niedergelegten Neutralitätspolitik nachzukommen. […]

mehr Erfahren ...

Hausbau/Pauschalfestpreis/nachträgliche Preiserhöhung

Grundsätzlich gilt, dass ein Pauschalfestpreisvertrag, zu dem ein z. B. Einfamilienhaus errichtet werden soll, gilt und nicht nachträglich infrage gestellt werden kann. Welche Möglichkeiten für das Unternehmen bestehen, diesen Festpreis nachträglich dennoch infrage zu stellen, kann sich grundsätzlich nur über die gewählten und vereinbarten Formulierungen des geschlossenen Bauvertrages ergeben. Es kann durchaus sein, dass hier […]

mehr Erfahren ...

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz